Suche
Suche Menü

11 Wochen Zeit: Meine To-Want-Liste bis zum 31. März

Titelbild zum Blogbeitrag "Meine To-Want-Liste bis zum 31. März 2024"

To Want: 20 Dinge, die ich im ersten Quartal erleben oder erledigen möchte.

Im Herbst habe ich schon mal eine To-Want-Liste hier veröffentlicht und eigentlich war ich mir sicher, dass ich das nicht noch mal machen würde. Die Liste hat mir nämlich einiges an zusätzlichem Stress gemacht und am Ende habe ich eine ganze Menge Ziele trotzdem nicht erreicht. Ich dachte also, diese Form des Blogartikels sei nichts für mich. Und doch kommt hier wieder eine To-Want-Liste. Warum ich mich umentschieden habe und welche Dinge ich mir bis zum Ende des ersten Quartals vornehme, das erfährst du hier.

Warum doch wieder eine To-Want-Liste?

Ja, ich habe meine Ziele aus dem Herbst nicht alle erreicht. Aber ich habe einiges geschafft und erlebt, das ich ohne die (öffentliche) Liste wahrscheinlich nicht durchgezogen hätte. Und ich habe eine Menge darüber gelernt, welche dieser Ziele mir eigentlich wichtig waren und wie viel ich mir in einer begrenzten Zeit vornehmen sollte. Das, was auf meiner Liste stand, war nämlich ein bisschen arg viel.

Hier kommt also meine neue To-Want-Liste mit Dingen, die ich im ersten Quartal erledigen oder erleben möchte. Einige Projekte von der alten Liste stehen wieder darauf, andere nicht. Manche Punkte sind so groß und wichtig, dass sie mir gehörigen Respekt einflößen. Andere sind eher belanglos und auch nicht groß, machen mir aber einfach Spaß. Auch diesmal werde ich sicher nicht jeden einzelnen Punkt schaffen. Aber auch diesmal wird einiges dabei sein, das durch die Liste erst richtig Schwung bekommt.

Meine drei wichtigsten Themen im ersten Quartal

  1. Business: Im März wird mein Newsletter starten. Das habe ich schon lange auf dem Zettel, aber jetzt wird es konkret.
  2. Kreatives: Seit viel zu langer Zeit schiebe ich die Überarbeitung eines Buchprojekts vor mir her. Das plane ich im Februar ein.
  3. Gesundheit: Bis zum 31. März sind es noch 11 Wochen. Jede Woche mache ich mindestens zweimal intensiveren Sport, insgesamt also mindestens 22mal.

Weitere Dinge, die ich bis zum 31. März erledigen oder erleben möchte

  1. Ich schreibe im ersten Quartal mindestens 15 Blogartikel (dieser ist Nummer 3).
  2. Außerdem erstelle ich eine neue Angebots-Seite für die Homepage.
  3. Im letzten Jahr haben die Vögel mir das Hochbeet leergefressen, bevor die Samen richtig keimen konnten. Dieses Jahr möchte ich das Hochbeet davor schützen und richtig nutzen. Dazu muss ich mir erst mal einiges an Hintergrundwissen anlesen. Und im März geht es dann mit dem Säen los.
  4. Die Kernsanierung der Werkstatt hier im Haus ist nach Jahren fast abgeschlossen. Bis Ende März sollen die Restarbeiten fertig sein, damit mein Liebster dort endlich richtig loswerkeln kann.
  5. Ich möchte mir ein eigenes (einfaches) Kleid nähen.
  6. Zu Weihnachten habe ich eine Angel geschenkt bekommen, die man für bestimmte Geocaches nutzen kann. Die wartet darauf, umgearbeitet und ausprobiert zu werden 🙂
  7. Auch ein weiterer eigener Cache ist längst in Planung und soll bis spätestens Ende März an den Start gehen.
  8. Mindestens eine größere Geocaching-Runde mit meinem Bruder steht ebenfalls an. Eigentlich war das schon diese Woche geplant, aber wir warten ab, bis es wieder wärmer ist.
  9. Zwei LARP-Veranstaltungen sind eigentlich längst geplant, aber ich habe mich noch nicht angemeldet. Es wird also höchste Zeit 😀
  10. Eines unserer eigenen LARPs findet schon im März statt, wo ich ein paar wunderbar musikalische Tage mit Freund:innen verbringen werde 🙂
  11. Beim Maybebop-Konzert diese Woche (das übrigens wahnsinnig toll war), habe ich ein Lied kennengelernt, das ich unbedingt ins Repertoire nehmen und üben möchte.
  12. Bei Zelda – Breath of the Wild bin ich gerade beim Vervollständigen. Bis zum 31. März möchte ich alle Brunnen finden (2 fehlen noch), alle Mayois fangen (6 fehlen noch) und mindestens 800 Krogs finden (aktuell habe ich ca. 560).
  13. Ich schreibe mindestens zwei Briefe pro Monat an Politiker:innen, um meine Anliegen sichtbar zu machen.
  14. Ich finde heraus, ob und wie ich eine Kur beantragen kann.
  15. Im Februar schaue ich mir mit Mann und Nicht-Mehr-Kind die Cavalluna-Show an 🙂
  16. Der neue Ausbildungskurs im Hospizverein startet und ich halte einige Vorträge. Beginn ist am 20. Januar, ich bin schon sehr gespannt!
  17. Es stehen auch wieder mehrere Schulbesuche für den Hospizverein an, wo ich mit Jugendlichen über Tod und Sterbebegleitung sprechen darf.

Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden, was sich hier tut und wie ich vorwärtskomme. Was sind eure wichtigsten Pläne für die nächsten 11 Wochen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.